Strandsituation in Southwest-Florida

July 14th, 2010 | by seabim |

 

An den Stränden Southwest-Floridas gibt es keine Auswirkungen des Ölaustritts, der sich im Norden des Golf von Mexikos ereignet hat. Die Situation unserer Umgebung ist so wie immer: Wärme, Sonne, eine leichte Brise, angenehme Wassertemperaturen, ab und zu die üblichen Sommerschauer und kein Öl an unseren traumhaften Stränden. Aus verschiedenen Gründen erwarten nicht nur wir zukünftig keine Ölverunreinigung an unserer Küste (Fort Myers, Sanibel, Captiva, Naples). Unter anderem deshalb, weil der “Loop Current” weit von unserer Küste entfernt vorbeiführt. Er folgt dem Rand der weit vorgelagerten Riffe (continental shelves). Lediglich im Norden ist Florida teilweise von Ölverunreinigungen betroffen, was in den Berichterstattungen nicht immer deutlich wird.

Nach aktuellen Modellberechnungen der NOOA (National Oceanic and Atmospheric Administration, siehe Link weiter unten) liegt die Wahrscheinlichkeit, dass Öl an die Strände Southwest-Floridas kommt bei unter 1%. Detaillierte Informationen dazu finden Sie HIER.

  1. 1 Trackback(s)

  2. Jul 26, 2010: Sea Breeze Blog » Blog Archive » Öl baut sich ab - Ferienhäuser gesucht …

Post a Comment